Bildergebnis für Feuerwehr Sulzbach Saar        Bildergebnis für Symbol Aktuelles


AKTUELL


 Feuerwehrfest am kommenden, letzten Augustwochenende

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 


Info zur Brandgefahr von Thuja-Hecken

Aus gegebenem Anlass weisen wir nochmals auf die Problematik von Thujapflanzen hin.
Bereits zwei brennende Thujenhecken riefen die Feuerwehr Sulzbach in diesem Jahr schon auf den Plan. Damit diese Brände nicht zur Serie werden, möchten wir nochmals das Bewusstsein dafür schärfen, wie leicht sie ausbrechen. Denn Thujapflanzen haben mindestens zwei erhebliche Nachteile. Sie haben braune, extrem leicht entzündbare Stellen. Und sie enthalten ätherische Öle, die die Brandgefahr immens verstärken. Wenn sie ausgetrocknet sind, brennen sie ähnlich gut wie Christbäume. Sie sind gerade bei der gegebenen Witterung leichter entflammbar, als viele meinen.

Vorsicht ist vorallem dann geboten, wenn Unkraut in der Nähe solcher Pflanzen abgefackelt wird. Sie brennen rasant schnell komplett auf der ganzen Länge ab. Sie können auch brennen, wenn es gerade geregnet hat.
Deshalb überdenken Sie auch immer den Platz, an dem Sie solche Pflanzen platzieren möchten.
Niemals zu nah an Wohngebäuden oder brennbaren Gegenständen. Durch die ätherischen Öle kommt es zu größeren Stichflammen, die schnell die Fassade oder das Dach ihres Wohnhauses erfassen.

Bild könnte enthalten: Pflanze, Baum, Himmel, Einfamilienhaus und im Freien

Pressestelle Feuerwehr Sulzbach /pw


Die besten Glückwünsche

Am heutigen Samstag gaben sich unser Mitglied Christian und seine Partnerin Giulia das Ja-Wort. Wir gratulieren dem frisch vermählten Ehepaar Huwig herzlichst und wünschen Alles Gute auf dem gemeinsamen Weg in die Zukunft.
Da zum traditionellen Spalier der Feuerwehr auch die Drehleiter gehört und die Sulzbacher DLK in der Werkstatt verweilte, sprangen die Kameraden aus Friedrichsthal ein.
Wir danken der Feuerwehr Friedrichsthal für die tolle Unterstützung.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien

Im Namen des Löschbezirk Stadtmitte - Thomas Theobald (Löschbezirksführer)


Brandschutzerziehung in Sulzbacher Wache
 

Große, leuchtende Augen....Staunen macht sich breit....so geschieht es immer, wenn Kinder die Feuerwehr besuchen. Am Montag, den 28.05.2018, besuchten die Kinder des Städtischen Kindergarten Schnappach die Feuerwache des LB Stadtmitte. Anlass war die Brandschutzerziehung für die anwesenden Kinder.


Was mache ich wenn es brennt....?
Wie erreiche ich die Feuerwehr....?
Was macht die Feuerwehr....?


Viele Fragen wurden beantwortet. Aber auch wichtige Lehren zum Umgang mit Feuer konnten die Kinder mitnehmen. Viel Stoff....in einfachster Sprache.... . Abschließend belohnten die Mitglieder des Fachbereich Brandschutzerziehung die Kids mit Caprisonne und frischen Brezeln für deren erstaunlich gute Disziplin und Mitarbeit. Die Kinder dankten den Wehrleuten auf ihre Weise....mit vorgetragenen Gedichten und Liedern. Darüber hinaus bastelten die Kinder ein großes Herz mit persönlichen Handabdrücken....extra für die Feuerwehrleute....WIR SAGEN DANKE.

Besonderer Dank gilt Dennis Burgard vom Löschbezirk Freiwillige Feuerwehr Altenwald für die tolle Zusammenarbeit und Jürgen Blum vom Löschbezirk Stadtmitte.
Eine erfolgreiche, gemeinsame Brandschutzerziehung der Löschbezirke Sulzbach und Altenwald.

Pressestelle Feuerwehr Sulzbach /pw


Abordnung zu Gast in Sulzbach-Malsch

Am Pfingst-Wochenende besuchte eine Abordnung aus Spielmannszug und Löschbezirk Stadtmitte die Kameraden aus Sulzbach-Malsch. Bestes Wetter versüßte den Kameraden das sehr gut besuchte Fest.
Wir bedanken uns für die wie immer absolut tolle Gastfreundschaft und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Pressestelle Feuerwehr Sulzbach /pw


NACHRUF

Der Löschbezirk Stadtmitte der Feuerwehr Sulzbach/Saar trauert um seinen langjährigen Kameraden Herrn Oberlöschmeister Willi Rosenkranz.

Willi trat am 6.August 1951 in die Freiwillige Feuerwehr Sulzbach ein. Seit dem 1.März 1976 war er Mitglied der Altersabteilung. Er war ein guter Kamerad und begegnete seinen Mitmenschen stets mit einem freundlichen Lächeln. Die Feuerwehr Sulzbach verliert mit ihm einen großartigen Menschen.

Wir werden Dir, lieber Willi, ein ehrendes Andenken bewahren!

Stellvertretend für alle Kameraden des Löschbezirk Stadtmitte

Löschbezirksführer Thomas Theobald


Jugendwehr Sulzbach zu Gast im Europapark

Am Samstag, den 12. Mai, besuchten die Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Sulzbach, bestehend aus den drei Löschbezirken Stadtmitte, Altenwald und Neuweiler, den größten und beliebtesten Freizeitpark Deutschlands. Bei bestem Wetter ging es am frühen Morgen auf den Weg nach Rust im Ortenaukreis. Eine stattliche Gruppe aus insgesamt 52 Kindern, Jugendlichen und Betreuern füllten den großen Reisebus. Wieder einmal eine rundum gelungene Veranstaltung durch tolle Zusammenarbeit der einzelnen Jugendwehren der Stadt Sulzbach, angeführt durch den Stadtjugendwart Yanneck Brandel. Wir danken allen Betreuerinnen und Betreuern. Ohne Euch wären solche Highlights für die Kids nicht möglich!

Die Feuerwehr der Stadt Sulzbach ist stolz auf ihren Nachwuchs und deren Betreuer!

Jugendwehr....mehr als nur ein Hobby!

Pressestelle der Feuerwehr Sulzbach /pw


Neue Ansprechpartner für die Jugendfeuerwehr 

Ab sofort gibt es neue Ansprechpartner für die Jugendfeuerwehr. Verantwortlich sind ab sofort Vanessa Bier und Mark Brandel. Die Kontaktdaten finden Sie im Hauptmenü unter "Jugendfeuerwehr - Betreuerteam".

Bilder (v.l.n.r. Vanessa Bier, Mark Brandel)

 

Löschbezirksführung Löschbezirk Stadtmitte


Jahreshauptversammlung 2018

Am 15.April hatte die Wehrführung der Feuerwehr Sulzbach zur jährlichen Hauptversammlung geladen.

In seiner Begrüßungsrede konnte Wehrführer Richard Plein eine Reihe von Ehrengästen begrüßen. Erschienen waren Bürgermeister Michael Adam, der Landtagsabgeordnete der SPD Dieter Heckmann, der Stadtrats-Fraktionsvorsitzende der CDU Jochen Wagner, von der Stadtrats-Fraktion der SPD Frank Mayer, von der Stadtrats-Fraktion der LINKEN Monique Broquard, von der Stadtrats-Fraktion der FW Dietmar Holzapfel, Landesbrandinspekteur Timo Meyer, die stellvertretenden Wehrführer Christoph Six und Uwe Alt, der Ehrenlöschbezirksführer des LB Neuweiler Heinrich Andes, der Ortsbeauftragte des THW OV Sulzbach Christian Pauli, vom DLRG Sulzbach Henrik Wunn, vom Förderverein der Feuerwehr Sulzbach Hans-Werner Zimmer, Michael Maget und Rosemarie Moog, vom Spielmannszug der Feuerwehr Sulzbach Stabführer Guido Kohl und Jessica Lux, der Leiter der Altersabteilung Joachim Silva, von der Presse die Vertreter der Saarbrücker Zeitung, des Wochenspiegels, der Hofer Nachrichten und vom Sulzer, sowie der Leiter der Pressestelle der Stadt Sulzbach Elmar Müller.

Im Referat des Wehrführers berichtete Richard Plein von harmonischen Haushaltsberatungen zwischen den Vertretern der Stadt und Feuerwehr, wofür er sich recht herzlich bei Bürgermeister Michael Adam bedankte. So konnten gemeinsam wichtige Anschaffungen und Reperaturen beschlossen werden. Positiv entwickelten sich im abgelaufenen Jahr, so der Wehrführer, der Spielmannszug und die Altersabteilung. Abschließend verwies Plein auf die gewachsene Bürokratie und Verwaltung, die trotz immenser Ausbildungs- und Einsatzarbeit die Löschbezirke zusätzlich beansprucht. Für den unermüdlichen Einsatz bedankte er sich ausdrücklich bei seinen Wehrleuten.

Die Feuerwehr Sulzbach rückte im Jahr 2017 zu 171 Einsätzen aus. 64 mal rückte die Wehr zu Brandalarmen aus. 58 mal gab es Kleinbrände, sechs mal Mittelbrände. 21 mal handelte es sich um Fehlalarme. Hier konnte eine Person gerettet werden. 107 mal rückte die Wehr zu Hilfeleistungen aus. Hierbei konnten 24 Personen gerettet werden, für sieben Personen kam leider jede Hilfe zu spät. 149 Aktive leisteten 5800 Einsatz- und 6000 Ausbildungsstunden. In der Jugendfeuerwehr waren 64 Jugendliche zu verzeichnen. Im Spielmannszug 30 Mitglieder und 18 in der Altersabteilung.

Bürgermeister Michael Adam stellte die zeitintensive, ehrenamtliche Arbeit der Wehrleute heraus. Für deren Einsatz bei Tag und Nacht gab es großes Lob. Als sehr positiv für Feuerwehr und Stadt hob er den Spielmannszug hervor. Die von Wehrführer Plein als positiv bewerteten Haushaltsgespräche bestätigte er ebenso.

Auch Landesbrandinspekteur Timo Meyer ließ es sich nicht nehmen, seine Grüße zu überbringen. Auch dieser betonte die herausragende Rolle des Spielmannszuges für den Erhalt von Traditionen im Feuerwehrwesen des Landes. Für deren Arbeit dankte er den Mitgliedern des Spielmannszuges. Mit Hinblick auf das Erreichen der Altersgrenze im Feuerwehr-Dienst sprach LBI Meyer von anzustrebenden Änderungen im Saarländischen Brandschutz- und Katastrophenschutzgesetz (SBKG). So solle es Wehrangehörigen möglich gemacht werden, länger ihren Dienst zu verrichten. Informativ berichtete er von landeseinheitlichen Feuerwehr-Dienstausweisen, die abschließend in Form und Layout auf den Weg gebracht werden sollen.

Brandinsprekteur Toni Bender verwies, wie schon seine Vorredner, auf die große Bedeutung des Spielmannszuges für die Feuerwehr und bedankte sich für das "Hochhalten der Feuerwehrtradition". In seiner Ansprache verwies er auf die steigenden Anfragen und Anforderungen im Vorbeugenden Brandschutz, die erhebliche Mehrarbeit für die ehrenamtlichen Wehrleute mit sich bringen. Hier dürfe die weitere Entwicklung spannend werden. Lobende Worte fand er für die sehr guten Haushaltesverhandlungen zwischen Feuerwehr und Verwaltung. Zum Thema Entbürokratisierung berichtete er über die landesweite Anschaffung eines einheitlichen Verwaltungsprogrammes.

Thomas Quint, der Vorsitzende des Feuerwehrverbandes für den Regionalverband Saarbrücken, sprach von einer schlagkräftigen Truppe in Bezug auf die Feuerwehr Sulzbach. Auch er lobte den Spielmannszug als Aushängeschild für den Regionalverband Saarbrücken. Abschließend dankte er Jürgen Haas, Geschäftsführer der Stadtwerke Sulzbach, für die finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung neuer Uniformen für den Spielmannszug.

Aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst wurden übernommen:

Younes El-Mousaoui (LB Stadtmitte), Maximilian Rink, Jan Brenner, Niklas Müller und Norman Huppert (alle LB Neuweiler)

Verabschiedet in die Altersabteilung wurden:

Helmut Koch, Jürgen Blatter und Richard Michaely (alle LB Neuweiler)

Beförderungen zum Feuerwehrmann:

Torsten Korn und Christian Spielmann (beide LB Stadtmitte)

Beförderungen zum Oberfeuerwehrmann:

Steven Baumann, Clemens Küntzer, Florian Kunz und Marco Michely (alle LB Neuweiler)

Beförderung zur Hauptfeuerwehrfrau:

Tamara Bickelmann (LB Stadtmitte)

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann:

Mark Brandel (LB Stadtmitte)

Ehrung für 25järige Dienstzeit mit dem Ehrenzeichen in Bronze:

Thomas Theobald (LB Stadtmitte), Torsten Grün (LB Altenwald), Andreas Schmitz (LB Neuweiler)

Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft:

Rene Comont und Heino Schneider (beide LB Neuweiler)  

Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft:

Wolfgang Fuchs (LB Stadtmitte), Joachim Schuh (LB Altenwald)

Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft:

Adolf Lauer (LB Stadtmitte)

Ehrung für besondere Verdienste um das Musik- und Spielmannszugwesen:

Patrik Wagner (LB Stadtmitte)

Wir gratulieren allen Beförderten und Geehrten herzlichst und wünschen ein gutes und erfolgreiches Jahr.

 

Bericht: Pressestelle Feuerwehr Sulzbach /pw


Wochenend-Ausbildung an der Drehleiter

Am gestrigen Samstag wurden wieder Drehleiter-Maschinisten des Löschbezirk Stadtmitte im Umgang mit der in der Stadtmitte stationierten Drehleiter geschult.

Die Gruppe setzte sich bewußt aus erfahrenen sowie unerfahrenen Fahrzeugführern zusammen.

Ziel der Schulung war die Optimierung der Abläufe und der Ausbau des Know-how in Bezug auf den Ausbildungs- und Einsatzdienst. So wurden die Teilnehmer durch den Ausbilder, Brandmeister Stefan Alt, in die wichtigen Handlungen zur schnellen und richtigen Positionierung des Hubrettungsfahrzeuges eingewiesen.

Hintergrund:                                                                                                                                                Bereits seit Jahren orientiert sich der Löschbezirk Stadtmitte am Leitfaden von Drehleiter.info. Die von Jan Ole Unger und Nils Beneke entwickelte HAUS-Regel dient unseren Drehleiter-Maschinisten zur schnellen und sicheren Positionierung der Drehleiter in Einsätzen.

Definition:                                                                                                                      

HINDERNISSE

ABSTÄNDE

UNTERGRUND

SICHERHEIT

 

Mit dem systematischen Vorgehen nach diesen Parametern soll das Abarbeiten des Einsatzauftrages und das Erreichen des Einsatzzieles sichergestellt werden.

https://www.drehleiter.info/

 

Bericht: Pressestelle der Feuerwehr Sulzbach /pw